Auf ein Neues

Advertisements

Sieben Geschwister

Sieben Geschwister.

Mein Name ist Hochmut .

Ich bin der Älteste von meinen Geschwistern Über sie  kann ich mich nur hönisch  auslassen

 Mein Bruder Zorn folgt mir auf den Fuß

 Der dritte in unserem Bunde ist Bruder Geiz

Er verwaltet unser Hab und Gut.

Unsere Schwester  Wollust liebt er über alles

trotz ,oder gerade wegen seines Geizes.

Schwester Völlerei mag nur sich selbst

und die selbstgefällige Faulheit.

Dieser ist sie ganz verfallen

Doch der boshafte Neid übertrifft alle

denn in ihm sind wir noch mal vereint

Uralt sind wir Sieben und regieren die Welt

zum größten Teil mit .

Unsere Widersacher sind die Ehrlichkeit

und die Liebe

Doch wir trotzen vor Gemeinheit,

denn wer will schon ein Verlierer sein.

Deshalb mischen wir überall mit

Was ich mir Wünsche

Das  ja sage zu meinem Leben  ,so  wie es ist

das ich die Kraft. die ich noch habe, gut für mich nutze

ich wird nicht wanken das  sind meine Gedanken

mögen meine  Knochen auch knacken

und meine Haare noch mehr ergrauen

kein Sturm wird  mich umhauen

ihr könnt auf mich bauen

so lang ich leb auf Erden, denn mit Gottes- Hilfe wird schon alles gut werden

 

Es

Es ist der Atem dieser Welt

es ist nur überall ganz anders

es lässt uns frieren und auch schwitzen

es liefert Gesprächsstoff für Jedermann

es ist immer gegenwärtig.

Es ist für Mensch, Tier und Natur das  .Lebensilexier

es lässt sich von niemanden bestechen

es hat viele Gesichter und auch Helfer

es ist von  Gottes Hand geschaffen

Es ist das Wetter hier und heut

und bis in alle Ewigkeit

Der Stern

Der  Stern er lacht am Himmelszelt

er gehört nun mal auf diese Welt

ich schau ihn an bestaune ihn

wie kommt er dort wohl hin

gar golden  ist sein heller Schein

er glitzert wie ein Edelstein

ich würde ihn gern einfangen

als Schmuckstück  mich mit ihm behengen

doch wie es so ist auf diesen Planeten

er gehört uns allen und strahlt für jeden Poeten